Haben Sie sich auch schon gefragt?

  • Genügt das auf unserem Netz eingesetzte Rollmaterial den Anforderungen des stabilen Fahrplans?
  • Wurde den Eisenbahnverkehrsunternehmen die vorausgesetzten Leistungsmerkmale des Rollmaterials verbindlich kommuniziert und werden diese eingefordert?
  • Nehmen die Pufferzeiten in den Zugfolgezeiten auf unterschiedliche Leistungsmerkmale der Triebfahrzeuge Rücksicht?
  • Können Pufferzeiten bei homogener Fahrzeugflotte allenfalls zugunsten von mehr Kapazität gekürzt werden?
  • Sind die vorgegebenen Zugabfertigungszeiten im Abfahrtsprozess mit dem eingesetzten Rollmaterial bezüglich Frequenzwechsel- und Türschliesszeiten kompatibel?
  • Welche Handlungsspielräume bezüglich Fahrzeitgewinn und Sitzplatzkapazitäten können bei Neubeschaffungen von Rollmaterial genutzt werden?
  • Wird der Verlässlichkeit des Rollmaterials zur Vermeidung von Störungen genügend Aufmerksamkeit geschenkt?
  • Sind die damit verbundenen Verspätungsminuten bekannt?

Werfen unsere Fragen neue Fragen auf?

Dann kontaktieren Sie uns einfach – wir unterstützen Sie nicht nur beim Beantworten Ihrer Fragen, sondern haben auch konkrete Umsetzungsstrategien für Ihre Bedürfnisse.

Ziel »